U23 erst Vorbereitungspiel

Freundschaftsspiel SC Massenhausen
gegen FC Ismaning 2   2:4 (2:0)

Am vergangenen Sonntag für die 2. Mannschaft zu Ihrem ersten Vorbereitungsspiel. Durch die komplette Neuorganisation des Kaders, war zu erwarten, dass der Verlauf durchaus ein Überraschungs-Ei werden würde. Der Gegner seit 10 Jahren unter den TOP4 seiner Liga und seit Jahren blind eingespielt, bereits in Vorbereitungswoche 4, gegen unsere Jungs die neu zusammengewürfelt in Woche 1 der Vorbereitung bereits einige Kilometer in den Füssen hatten.

Fast erwartungsgemäß stimmte in der Anfangsphase des Spieles vieles in der Aufteilung nicht und der Gegner nutzte vermeidbare Unachtsamkeiten gleich zweimal sehr gut und erfolgreich aus.

Der Doppeltorschütze in Minute 9 und 39 war Tobias Mock. Für Ismaning auch kein Unbekannter, da er erst kürzlich sogar in Ismaning ein Probetraining absolvierte. Leider lag unsere Reserve zu diesem Zeitpunkt damit auch verdient mit 2:0 zurück, was sich auch bis zur Halbzeit nicht ändern sollte. Ein massiver Regenschauer während des Aufwärmens, an dem ansonsten herrlichen Fussballtag, machte den Platz bereits zu Beginn sehr tief, was sich nicht nur in einigen Ausrutschern, sondern auch in zunehmend schwereren Beinen bemerkbar machte. In Halbzeit zwei stellte der FCI auf konsequenten Offensivspiel mit hohem Pressing des Gegners um.

Es war zu erwarten, dass dies unseren stark offensiv ausgerichteten Spielern mehr Entgegenkommen würde, als die bewusst defensiv vorgegebene Taktik der ersten Hälfte. Aus einer schönen Flanke mit einem Bündel von drei gegnerischen Spielern plus Torwart purzelte der Ball dann in Minute 50 zum ersten Mal ins gegnerische Tor. Hochgesprungen waren alle, berührt hatten den Ball viele, gutgeschrieben wurde er dann am Ende Helmut Leidenberger der in dem Gewühl ebenfalls mit hochgestiegen war. Trotz zunehmend besserem Spiel der Ismaninger, ergab sich dann bis zur Schlussphase wenig Zählbares. Die Spielanteile und Ballbesitz verschoben sich ab der 60. Minute deutlich zu Gunsten des FCI, der fortan das Spiel bestimmte. Der Boden forderte seinen Tribut, was Kraft und Ausdauer betraf. Der Gegner konnte ab diesem Zeitpunkt nur noch wenige Akzente setzen.

Zwei größere Chancen wurden von dem stark reagierendem Keeper Deniz Sonkaya entschärft. Es sollte bis Minute 81 dauern, als ein von Sebastian Tholl hereingezirkelter Freistoss mustergültig auf dem Kopf von Helmut Leidenberger landete, der die Chance auch zum Ausgleich nutzen konnte. In Minute 87 war es dann Sebastian Tholl selbst, der einen 25m Freistoss passgenau und unhaltbar direkt in den Winkel des gegnerischen Gehäuses zimmerte. Das Spiel war gedreht. Nach einem schönen Zusammenspiel heraus, legte Albert Delijaj dann noch in Minute 89 mustergültig auf Sebastian Heinenberg ab, der aus 11 Metern flach einnetzte und einen schönen Abschlußpunkt für das Spiel setzte. Trotz noch deutlich zu erkennender Defizite im Spielaufbau, im Passspiel und der Technik, setzten die Jungs doch ein sehr positives Zeichen was die grundsätzliche Einstellung betrifft. Das 0:2 in 45 Minuten in einen Sieg zu wandeln, ist eine sehr gute Ausgangsbasis für die kommenden Aufgaben und zeigt das wir charakterlich dieses Jahr die richtigen Burschen an Bord haben. Was am Ende daraus werden kann … darauf dürfen wir gespannt sein

  • No tweets