FC Ismaning hat sich den Punkt im Heimspiel verdient

 Zu Gast in Prof. Erich Greipl Stadion war der FC Deisenhofen. Die Elf um Trainer Hannes Sigurdsson war als Tabellenvierter nach Ismaning gereist und das nicht zu unrecht.

Schließlich haben sie die letzten 6 Spiele in der Bayernliga nicht verloren. Der FC Ismaning hat ebenfalls eine kleine Serie starten können und jeweils in den letzten beiden Partien einen Punkt mitnehmen können. Beide Mannschaften sind dafür bekannt, dass sie einen schönen Fußball spielen können. Die Partie begann flott, mit schönen Kombinationen und Ballstafetten. Aber jedes Mal war ca. 25 Meter vor dem Tor Schluss damit. Entweder kam der letzte Pass nicht genau genug oder ein Abwehrspieler der beiden Mannschaften konnte den Pass unterbinden. So dauerte es bis zur 16. Spielminute bis Bastian Fischer dann mal das Aluminium testete. Ein guter Spielzug über die rechte Seite, Pass in die Mitte und ein toller Schuss von Bastian, doch noch fand der Ball den Wegs ins Tor nicht. Besser machte es der Außenstürmer Ngeukeu vom FCD. In der 18. Spielminute nahm dieser den Ball gekonnt in den Lauf mit und ließ Sebastian Fritz im Tor des FC Ismaning keine Chance.

Der FC Deisenhofen drängte nun auf das 2te Tor konnte aber auf Grund von zu vielen Passfehlern keine weitere Chance sich in der ersten Halbzeit erspielen. Mit dem 0:1 ging es dann in die Halbezeit. Nach der Halbzeit wechselte Mijo Stijepic gleich zum zweiten Mal aus. Bereits in der ersten Halbzeit musste Verletzungsbedingt Jonas Redl den Platz verlassen. Für Ihn kam Angelo Hauk ins Spiel. Wir wünschen Jonas an dieser Stelle eine schnelle Genesung. Der zweite Wechsel wurde aus taktischen Gründen durchgeführt. Herausgenommen wurde Markus Neuber, der Innenverteidiger war bereits Gelb Vorbelastet und herein kam Suhal Moradi. Dieser gab von Anfang an richtig Gas und wirbelte das ein ums andere Mal auf der rechten Angriffsseite die Gästeabwehr durcheinander.

Torchancen waren weiterhin Mangelware, so dauerte es bis zur Minute 57 bis etwas passierte. Und dieses Mal war konnte der FC Ismaning jubeln. Was war geschehen. Ein schöner Pass in die Tiefe konnte Angelo Hauk mitnehmen, dieser sah neben sich den mitgelaufen Spieler Clemens Kubina. Durch die Zwei zu Eins Situation konnte der Tormann nichts machen. Angelo legte kurz vor dem Tormann den Ball zu Clemens rüber und dieser hatte damit keine Mühen und schon den Ball ins leere Tor. In der Nachspielzeit hat dann der FC Deisenhofen noch zwei gute bis sehr gute Chancen gehabt die aber von Sebastian Fritz entschärft wurden. Eine Aktion gab es noch davor. Bereits in der 84. Spielminute sah Hannes Sigurdsson die gelbe Karte weil sich ein Offizieller auf der Bank dermaßen über die Leistung der Schiedsrichter aufgeregt hat. Das Spiel endete 1:1 und somit war die Vorrunde der Bayernliga Süd abgeschlossen. Der FC Ismaning beendet die Vorrunde aktuell auf dem 13. Tabellenplatz. Diesen kann er aber noch einbüßen da der SSV Jahn Regensburg noch spielen muss. Gewinnt der Jahn das Spiel, dann rutscht der FC Ismaning auf den 14. Tabellenplatz und somit ersten Relegationsplatz ab.

Nächste Woche bestreitet der FC Ismaning ein weiteres Heimspiel. Zu Gast im Prof. Erich Greipl Stadion wird dann der Tabellenfünfzehnte, die SpVgg Hankofen-Hailing, sein.
Das Spiel beginnt um 14:00 Uhr

  • No tweets