Auswärtssieg des FCI

Auswärtssieg des FCI

FCI deklassiert den Tabellenletzten Velden mit 6-1

Die Favoritenrollen waren am 19.Spieltag der Landesliga Südost klar verteilt. Unsere Männer des FC Ismaning als Tabellenzweiter gegen des TSV Velden als Tabellenschlusslicht.

Nach dem der FCI letzte Woche noch zwei Punkte auf Hallbergmoos einbüßen musste durch das Remis gegen Manching, wußte man das man durch einen Sieg und der Niederlage des Ortsnachbars am Freitag in Kirchheim der Vorsprung auf 8 Punkte ausgebaut werden konnte. Die Spieler Buch, Stijepic und Auerweck fehlten aufgrund von Verletzungen weiterhin im Kader des FCI und auch der Etatmäßige Keeper Pingitore musste berufsbedingt absagen.

Und so legten die Spieler von Trainer Jacky Muriqi auch los wie die Feuerwehr. Bereits vom Anstoß weg war klar in welche Richtung das Spiel heute gehen sollte. In der 4. Spielminute klingelte es dann bereits auch zum ersten Mal im Kasten des Gastgebers. Luan da Costa Barros erzielte nach einer Ecke mit seinem 2. Saisontor das 1-0. Nur 4 Minuten später zeigte der FCI das er aus der letzten Woche und den vergebenen Möglichkeiten gelernt hat. Nach schönem Zusammenspiel über die rechte Bahn tauchte Adrian Joszt alleine vor dem Veldener Torwart auf und netzte eiskalt zum 2-0 ein. Doch auch das war dem FCI nicht genug. Weitere gute Spielzüge folgten nur das dritte Tor sollte etwas auf sich warten lassen. Der TSV kam aus eigenen Kräften kaum vor das Ismaninger Gehäuse und versuchte Fehler des FCI im Aufbauspiel durch schnelles Umschalten zu nutzen. Dies aber nur mit wenig Erfolg. Es dauerte dann bis zur 24. Spielminute ehe unser Kapitän Maxi Siebald mit seinem 8. Saisontor auf 3-0 erhöhte. Und so spielte der FCI bis zum Pausenpfiff auch weiter. Bei noch konsequenterer Ausnutzung der Chancen hätte es bereits zur Halbzeit gut und gerne 7-0 stehen müssen. Siebald, Ring und Barros scheiterten jedoch im Abschluss.

In Halbzeit 2 brauchte der FCI ein paar Minuten um wieder den Faden aus Hälfte 1 aufzunehmen. In der 55. Spielminute war es dann Manu Ring, der nach Pass von Aladdinoglu zu einem herrlichen Solo durch den Strafraum ansetze und einschob. Der FC Ismaning beherrschte im weiteren Verlauf der Gegner komplett und kam in der 77. Spielminute zum 5-0. Manu Ring traf mit einem Seitfallzieher aus 5 Metern und erzielte damit seinen 8. Saisontreffer. Kurz vor dem Ende war es noch einmal Luan da Costa Barros, der nach toller Vorarbeit von Fischer und Ring auf 6-0 erhöhte. Der einzige Wermutstropfen war das unnötige 1-6 in der Nachspielzeit.

Alles in allem muss man diese Spiel als das betrachten was es war, ein weiterer Schritt auf dem Weg zum großen Ziel gegen einen zum Teil überforderten Gegner. Nun heißt es aber volle Konzentration auf den nächsten Gegner zu legen. Mit dem Kirchheimer SC kommt am Samstag die Mannschaft ins Prof. Erich Greipl Stadion, die am letzten Spieltag Hallberg verdient mit 3-1 besiegte. Die Mannschaft ist also gewarnt und wird alles geben um die 3 Punkte in Ismaning zu behalten.

Anstoß ist am Samstag, den 14.11.2015 um 14:30 Uhr im Prof. Erich Greipl Stadion.

  • No tweets