Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse mussten wir auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz spielen.

Wir kamen eigentlich sehr gut ins Spiel und hatten bereits in der 5. Minute durch einen Freistoß eine gute Torchance, doch ging der Freistoß von der linken Seite durch Kerim Barin weit am Tor vorbei. Die Torgefahr durch ruhende Bälle war heute nicht unsere Stärke, so verpufften zwei Ecken und ein Freistoß in der 12. Minute durch Emircan Uyer. In der 22. Minute konnten wir endlich den Gegner über die linke Seite überlaufen, doch die Flanke von Finn Fazlibegovic fand keinen Abnehmer in der Mitte. Die erste richtige Torchance hatte Lukas Schlecht in der 23. Minute, doch sein Schuss aus 18 Metern ging leider knapp übers Tor. Nach 25 Minuten setzte David Blagojevic Finn Fazlibegovic durch einen langen Pass gut in Szene, doch konnten die Gäste den Ball zur Ecke abwehren. In einem höhepunktlosen Spiel ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Leider musste Leon Zschüttig aufgrund einer leichten Gehirnerschütterung in der Kabine bleiben. Wir versuchten in der zweiten Halbzeit frühzeitig das Spiel in die Hand zu bekommen und nach einem guten Flankenlauf durch Jan Lukas Hering fand der Pass leider wieder keinen Abnehmer in der Mitte. Der Gegner war eher harmlos und einen Schuss aus 16 Meter konnte Fynn Gehring problemlos halten. In der 53. Minute wurde zum ersten Mal am heutigen Nachmittag der Ball laufen gelassen und über 4 bis 5 Stationen wurde dieser mit nur einem Kontakt durch die gegnerischen Reihen nach vorne gespielt, doch leider missglückte der endscheidende Ball in die Spitze. Hier haben unsere Jungs gezeigt, dass sie Fußball spielen können. Zur Mitte der zweiten Halbzeit kamen die Gäste dann einmal durch unsere Abwehr und der Stürmer stand halbrechts alleine vor unserem Keeper, doch blieb Fynn Gehring lange stehen und konnte den Ball mit dem linken Fuß abwehren. Wir kamen dann nochmal in der 74. Minute zu einer Chance nach einer Ecke, doch leider war die Flanke zu hoch , sodass keiner unserer Spieler diese verwerten konnte. Den Schlusspunkt dieser Partie hatte dann Emircan Uyar, doch sein Schuss wurde abgefälscht, sodass es keine echte Gefahr für den Keeper war.

Die Winterpause kommt für unsere Mannschaft genau richtig, jetzt heißt es Kräfte sammeln und im März 2020 wird wieder angegriffen.
Leider verlassen uns zwei Spieler im Winter: Luca Schlüter und Nicolas Kraft. Wir wünschen auf diesem Weg alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gesundheit für die Zukunft.

Posted in News U16

Am heutigen Spieltag trafen unsere Jungs auf den TSV Neuried. Der TSV Neuried trat überzeugend auf und hatte bereits in der 3. Minute eine gute Chance, die allerdings Abseits war. In der 5. Minute wollte Alex Roth beim Abstoß unseren 6er anspielen, allerdings war der Pass nicht scharf genug, sodass ein Spieler vom TSV dazwischen ging und den Ball zum 1:0 einnetzte. Der TSV Neuried blieb weiter aggressiv und kam in der 9. Minute zu einer weiteren Chance, die Alex Roth zur Ecke abwehren konnte.

Nach 18 Minuten kamen wir zu unserer ersten Torchance, doch der Schuss von Laurin Schiller konnte der Torwart sicher halten. In der 20. Minute kam wieder der 10er von Neuried frei zum Schuss, doch auch dieses Mal konnte Alex Roth den Ball parieren. Durch einen schönen Pass auf Lukas Schlecht kreierten wir eine weitere Chance in der 34. Minute. Mit Hilfe einer herausragenden Grätsche im Strafraum konnte Andreas Kalousios einen Angriff zur Ecke abwehren. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wollte Laurin Schiller ein taktisches Foul begehen, doch leider ging er zu hart rein und bekam zu Recht eine 5 Minuten Strafe. Richtig Glück hatten wir nach einem Torschuss vom TSV Neuried, der gegen den Pfosten ging. Beim Nachschuss setzte der TSV den Ball über das leere Tor.

In der Zweiten Halbzeit ging es weiter, Alex Roth parierte einen Schuss in der 44. Minute und in der 48. Minute rettete Luka Dakic im Strafraum mit einer Grätsche.

Kerem Barin prüfte den Torwart vom TSV in der 49. Minute, doch dieser konnte zur Ecke abwehren. Im Gegenzug kam Neuried wieder durch unsere Abwehr, doch Alex war dieses Mal Sieger. Kurze Zeit später kamen unsere Gegner wieder in unserem Strafraum und diesmal landete der Ball im Netz, allerdings aus „Abseitsverdächtiger Position“. Jetzt bäumten sich unsere Jungs nochmal auf: Andreas Kalousios spielte einen schönen Diagonalpass auf Emircan Uyar, die Flanke kam auf den langen Pfosten und Alessio Theis nahm den Ball direkt ab. Leider parierte der Gästetorwart diesen Schuss und auch den Nachschuss. Bereits in der nächsten Spielminute machten wir es nochmal, diesmal schickte Luka Dakic mit einem sehenswerten Außenrisspass Emircan Uyer auf die Reise und diesmal versuchte sich Kerem Barin in der Mitte, bekam aber keinen richtigen Druck hinter den Ball, sodass der Gästetorwart problemlos parierte. In der 68. Minute verloren wir Luka Dakic durch eine rote Karte, die m.E. zu hart war. In der Schlussphase konnte der TSV sich nochmal auf der linken Seite durchsetzen und stand wieder allein vorm Tor. Alex Roth konnte den ersten Ball noch parieren aber leider nicht festhalten, dadurch konnte der TSV durch einen Abstauber auf 3:0 erhöhen. Insgesamt ging der Sieg für den TSV Neuried in Ordnung.

Posted in News U16

Nach der Niederlage am letzten Wochenende hatten wir eigentlich eine Reaktion unserer Jungs erwartet. Obwohl das Spiel um 13:30 Uhr begann, war unsere Mannschaft noch zu verschlafen.

Leider spielten wir auf dem Kunstrasenplatz und man bemerkte den ungewohnten Untergrund.

In der 3. Minute kam Jan-Lucas Hering über die linke Seite durch und spielte den Ball in die Mitte, doch leider fand sich kein Abnehmer für Flanke.

In der 16. Minute kam der der pfeilschnelle Stürmer der Gegner über die rechte Seite in unserem Strafraum und konnte nur noch durch ein Faul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter schoss der Gegner in die rechte Torwartecke. Alex Roth war am Ball dran, konnte ihn aber nicht halten.

Nach 19 Minuten kam David Blagojevic aus 20 Metern zum Schuss, den der Torwart von Türkgücü aber halten konnte. In der 21. Minute versuchte sich Jan-Lucas Hering mit einem Freistoß vom linken Strafraumeck, aber leider wieder übers Tor. Alessio Thies prüfte in der 25. Minute mit einem Schuss aufs kurze Eck den gegnerischen Torwart. Nächster Versuch in der 27. Minute: ein Freistoß, geschossen von Kerim Barin, landete wieder übers Tor und in das Michaeli Bad. Türkgücü schaffte es immer wieder, unsere Unkonzentriertheit auszunutzen und kam mit ihren schnellen Stürmern durch. So auch in der 31. Minute. Doch da konnte Alex Roth den Winkel verkürzen und zur Ecke klären. 

Alle hofften nun auf die zweite Halbzeit. Doch leider ging zu Beginn alles weiter, wie die 1. Halbzeit aufgehört hatte. Ein steiler Pass in der 50. Minute auf den Stürmer von Türkgücü und wieder stand er alleine vor Alex Roth, der zum Glück das 1:1 Duell gewann. Jetzt wurden unsere Jungs wach und in der 52. Minute bekamen wir einen Freistoß aus 16 Metern. Kerim Barin ließ sich was einfallen, er lief an und schoss den Ball unter der hochspringenden Mauer durch, leider knapp vorbei. Louis Isichei bekam den Ball in der 54. Minute in den Strafraum gespielt, konnte den Ball aber nicht richtig kontrollieren. Nach einer Ecke in der 56. Minute konnten wir uns endlich für unsere Bemühungen belohnen. Die Ecke wird auf den langen Pfosten geschlagen und Andreas Kalousios köpfte den Ball ins Tor.

Durch eine Unachtsamkeit wurde wieder der Ball im Mittelfeld verloren und schnell wurde ein Stürmer von Türkgücü auf die Reise geschickt und schoss oben ins kurze Eck, doch Alex Roth konnte den Ball zur Ecke abwehren. Nach der anschließenden Ecke passierte es dann doch: Durch halbherziges Abwehrverhalten konnten wir den Ball nicht klären und die flache Flanke wurde durch den freistehenden Reman Alahmed ins Tor geschoben. Nun war die Moral gebrochen und in der 72. Minute machte Türkgücü wieder nach einem langen Ball alles klar. Preciecux Dinganga ging an Alex Roth vorbei und erhöhte auf 3:1. Türkgücü kam noch einmal vor unser Tor, doch den Schuss von der rechten Seite, wehrte Alex Roth über die Latte ab, sodass es beim 3:1 blieb.

Jetzt heißt es: Spiel abhaken und sich auf seine Stärken konzentrieren! Denn wir können eindeutig mehr, als wir in den letzten zwei Spielen gezeigt haben. Also, auf geht`s Jungs, konzentrieren und dann schlagen wir nächsten Sonntag Neuried!

Posted in News U16

Trainer Yasin versammelte seine Jungs an dem sonnigen Sonntagmittag schon etwas früher um die letzten taktischen Anweisungen zu geben.   

Leider haben die unsere Jungs die ersten 20 Minuten des Spieles verschlafen. Bereits in der 3. Minute konnte sich die Nummer 7 des SV Waldeck – Obermenzing den Ball an der rechten Ecke des Strafraums in Ruhe auf seinen rechten Fuß legen und konnte unseren Torwart mit einem sehenswerten Schuss in die lange Ecke überwinden. Bei diesem Sonntagsschuss gab es leider für Alex nichts zu halten. Trotz des Gegentreffers wurden unsere Jungs nicht wach und in der 11. Minute konnten sich die Gegner auf der linken Seite durchspielen und die genaue Flanke verwandelte der SV Waldeck gegen die Laufrichtung wieder in die rechte Ecke unseres Tores. Jetzt stand es 2:0 für SV Waldeck und endlich merkten unsere Jungs, dass heute ein Fußballspiel stattfand. Wir kamen in der 16. Minute durch Alessio Thies und in der 21. Minute durch Lukas Schlecht zu unseren ersten Torchancen. Wir fanden heute nicht zu unserem sicheren Passspiel und der körperlich überlegende SV Waldeck konnte immer wieder stören. Erst ein Freistoß in der 31. Minute brachte wieder Gefahr.

Kerem Barin schoss aus ca. 28 Meter einfach aufs Tor und der Ball ging durch Freund und Feind ins Tor. Danach passierte in der 1. Halbzeit nicht mehr viel und wir gingen mit einem 2:1 Rückstand in die Halbzeit. Trainer Yasin konnte nicht mit der Leistung und der Einstellung mancher Spieler zufrieden sein.

In der zweiten Halbzeit waren wir zwar Feldüberlegen, konnten uns aber keine richtigen Torchancen raus spielen. In der 71. Minute hatten wir dann wieder einen leichten Ballverlust im Mittelfeld und der 10er des SV Waldeck – Obermenzing spazierte durch unsere Abwehr und schob den Ball an Alex Roth vorbei ins lange Eck. Von diesem Rückschlag haben wir uns nicht mehr erholt und so kam es, dass der SV Waldeck nochmal in der 78. Minute frei vor unserem Tor auftauchte, doch jetzt konnte Alex Roth den Ball parieren.

In der 83. Minute beendete der Schiri die Partie und der FC Ismaning musste die erste Saisonniederlage einstecken. Kopf hoch Jungs, er gibt ja noch ein Rückspiel und dann packen wir sie.

Posted in News U16

Posted in News U16

Bei schönem Wetter trafen unsere Jungs auf den TSV Gräfelfing. Trainer Yasin musste kurzfristig auf den erkrankten Laurin Schiller verzichten. Auch Kerem Barin konnte nicht von Anfang an spielen.

Wir kamen eigentlich sehr gut in die Begegnung und in der 3. Minute hinterlief Leon Zschüttig Louis Isichei, doch die Flanke fand keinen Abnehmer. Im direkten Gegenzug konnte der TSV Gräfelfing mit einem schnellen Konter unsere Abwehr überspielen, doch der Torschuss ging am Tor vorbei. Jetzt war unseren Jungs klar, dass mit dem Gegner nicht gut Kirschen essen war. In der 6. Minute wurde wieder Louis Isichei auf der rechten Seite nach vorn geschickt: er lief allen davon, konnte allerdings den Torschuss nicht kontrollieren.

Auch beim nächsten Versuch scheiterte Louis, da der Ball nochmal kurz vor dem Abschluss aufsprang und der Schuss übers Tor ging. Fast hätte uns der TSV Gräfelfing ein Geschenk gemacht: der Rückpass ging am Torwart und leider auch am Tor vorbei. In der 16. Minute wurde wieder unsere Abwehr durch einen langen Pass überspielt, doch Alex Roth blieb lange stehen, fuhr sein linkes Bein heraus und konnte die 1:1-Situation entschärfen. Nun kam auch zum ersten Mal (20. Minute) unser Mittelstürmer Lukas Schlecht zum Abschluss, aber ein Abwehrspieler hatte wieder sein Bein dazwischen. Wir erhöhten den Druck auf den TSV Gräfelfing, doch ein Schuss von Emircan Uyar konnte der Torwart halten. Wenn man die Chancen nicht macht, passiert oft was auf der anderen Seite.

In der 36. Minute kam der TSV Gräfelfing wieder alleine auf unser Tor zu, doch auch jetzt blieb Alex Roth lange stehen und entschied das Duell gegen Pablo Sliwka wieder für sich und hielt uns im Spiel. Doch in der 37. Minute passierte es dann: wieder ein langer Ball und diesmal machte es Pablo Sliwka besser und überwindete Alex Roth im Tor des FC Ismaning. Der Rückstand machte uns nur noch stärker und sofort waren alle wieder aufs Spiel fokussiert. Bereits im Gegenzug machte  Jan Lucas Hering es wie Arjen Robben zu seinen besten Zeiten: er legte sich den Ball von rechts außen auf seinen linken Fuß und schoss aufs Tor, doch der Torwart des TSV Gräfelfing konnte den Ball gerade noch retten. Noch vor der Halbzeit gelang dem FC Ismaning der verdiente Ausgleich durch Lukas Schlecht in der 40. Minute.

Trainer Yasin Barin stellte seine Jungs in der Halbzeit anders ein, sodass sie besser die langen Bälle des Gegners verteidigen konnten. Gleich nach der Halbzeit gelang Giulian Leitl mit einem Geniestreich das 2:1. Aus 20 Meter schoss er eine Bogenlampe auf das Tor des TSV Gräfelfing und der Ball landete hinter dem Torwart im Tor. Jetzt wollten wir uns die Führung auch nicht mehr nehmen lassen und setzen gleich weitere Nadelstiche. In der 46. Minute schoss Luka Dakic auf das Tor, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Lukas Schlecht konnte dann in der 51. und 53. Minute mit einem Doppelschlag die Endscheidung erzielen. Mit einem sicheren 4:1 im Rücken spielten unsere Jungs das Spiel locker herunter. In der 65. Minute versuchte sich Emircan Uyar aus 25 Meter, doch sein Schuss ging übers Tor. Finn Fazlibegovic konnte sich diesen Spieltag nicht in die Torschützenliste eintragen, er kam zwar gut am Torwart an der 16er-Grenze vorbei, doch sein Schuss ging links am Tor vorbei. Gegen Ende der Begegnung kamen wir oft über die linke Seite zum Flanken, aber leider fanden die Flanken keine Abnehmer. In der 78. Minute kam der TSV Gräfelfing noch mal gefährlich in unsere Hälfte, doch konnte Luka Dakic mit einer sensationellen Grätsche den Pass in den Strafraum verhindern.

Pünktlich pfiff der gute Schiedsrichter das faire Fußballspiel ab und wir fuhren mit 3 Punkten zurück nach Ismaning.

Posted in News U16

SV Planegg-Krailling 2 – FC Ismaning 2

Bei schönem Fußballwetter brauchten unsere Jungs eine Weile, sich an den Kunstrasenplatz zu gewöhnen.

Der SV Planegg versuchte hoch anzulaufen, doch durch geschicktes Verlagern konnte sich der FC Ismaning spielerisch immer wieder lösen.
Die erste Chance konnten wir in der 6. Minute verzeichnen: der wieder sehr stark spielende Leon Zschütting setzte sich über die linke Seite durch, doch die Flanke war ein bisschen zu hoch, sodass der Kopfball nicht aufs Tor gebracht werden konnte. In der 12. Minute konnten wir uns wieder auf der rechten Seite durchsetzen, doch die gute Hereingabe von Luiz Landler
setzte Kerem Barin knapp am Tor vorbei. Jetzt plätscherte die Partie ein bisschen dahin und der FC Ismaning konnte seine Feldüberlegenheit nicht mit Torchancen krönen. Erst ein ruhender Ball in der 29. Minute brachte die Erlösung, der Freistoß aus halb linker Position wurde von Kerem Barin in den Strafraum geschlagen und Laurin Schiller scheiterte zunächst
am Torwart, doch der Nachschuss saß – 1:0 für den FC Ismaning. Jetzt nutzen die Ismaninger ihre Überlegenheit besser und ein Steilpass auf Lukas Schlecht konnte der Torwart nur auf Kerem Barin klären.Dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte aus 25 Meter ins leere Tor: 2:0. In der 36. Minute versuchte sich Laurin Schiller mit einem Solo auf
der rechten Seite, er konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß wurde „scharf“ in die Mitte geschlagen, aber leider konnte keiner diese Flanke verwerten. Nach dem Wechsel kamen unsere Jungs hellwach aus der Kabine und bereits in der 42. Minute schickte Leon Zschütting Laurin Schiller auf die Reise. Laurin setzte sich über die
rechte Seite durch und bediente dann den freistehenden Lukas Schlecht in der Mitte, der sich diese Chance nicht nehmen ließ: 3:0. Auch in der 48. Minute konnte sich der FC Ismaning über die rechte Seite durchsetzen und nach einer wunderbaren Kombination revanchierte sich Lukas Schlecht und bediente Laurin Schiller, der dann zum 4:0 vollendete.

Aller gute Dinge sind drei, wieder Laurin Schiller auf Lukas Schlecht: 5:0 für den FC Ismaning. In der 55. Minute flankte Laurin Schiller auf den zweiten Pfosten, doch die Direktabnahme von Emircan Uyar ging übers Tor. In der 57. Minute machte es Emircan besser. Nach einem
schönen Seitenwechsel von ihm auf die rechte Seite und einer guten Kombination im Strafraum konnte der Torwart nur nach vorne abwehren und Emircan verwandelte den Abstauber zum 6:0. Nach weiteren Chancen durch Nicolas Kraft per Kopf und Andreas Kalousios per Freistoß konnte Lucas Schlüter wieder per Abstauber das 7:0 markieren. Den Schlusspunkt setzte auch wie im letzten Spiel Finn Fazlibegovic, der aus 16 Metern den Ball kompromisslos unter die Latte ins Tor knallte.

Insgesamt war es eine sehr gute und vor allem konzentrierte Leistung unsere Jungs, die nach 3 Spielen immer noch ohne Gegentor sind und die Tabellenspitze (zumindest über Nacht) errungen haben.

Posted in News U16