Posted in News U17

In einer spannenden und umkämpften Partie trennen sich
der FC Ismaning und Jahn Regensburg mit 2:2.

 

Nach einer langen und guten Wintervorbereitung freuten sich die Jungs der U17 das es endlich wieder losgeht. Der erste Gegner war kein geringerer als Jahn Regensburg.

 

Der FC Ismaning legte gleich los wie die Feuerwehr, von Anfang an mit offenem Visier. Da die Regensburger auch gleich in die vollen gegangen ist, war das Tempo beider Mannschaften extrem hoch, keiner schenkte seinem Gegenüber etwas. Nach 3 Minuten Spielzeit hatten die Ismaninger schon die erste Chance, nach zehn Minuten hätte der FC schon mit 2:0 führen müssen. Die Regensburger waren etwas überrascht über das hohe Tempo von Ismaning. In der 15.Minute mit einer Ecke für Regensburg, die sehr gut einstudiert war, gingen die Gäste durch einen Kopfball mit 0:1 in Führung. Das hatte die Ismaninger nicht geschockt, da die Jungs gefühlt besser im Spiel waren. Der FCI übernahm wieder das Kommando und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Entweder knapp daneben oder die Latte verhinderten den verdienten Ausgleich. In der 30. Minute eine Unachtsamkeit der Ismaninger im Pressing und Regensburg konnte sich befreien und durch den Konter erzielten der Jahn die 0:2 Führung. Das größte Manko des FCI war die Chancenverwertung. Regensburg hingegen, kommt zweimal vor das Tor und erzielt zwei Tore. So ging es auch in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit spielte der FCI das hohe Tempo weiter. Drei Minuten nach Wiederbeginn erzielte Gianluca Wild den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2. Das gab den Ismaninger den letzten Antrieb noch mehr zu tun. Regensburg konnte nur noch lange Bälle nach vorne spielen um sich zu befreien. In der 67.Minute erzielte Vito Liuzza den mehr als verdienten Ausgleich für den FCI. Das Spiel blieb spannend bis zum Schluss, Regensburg hatte noch einige Kontermöglichkeiten und Ismaning auch einige Chancen um noch ein oder zwei Tore zu schießen.

 

Alles in allem war es ein sehr gutes Spiel von beiden Seiten und das Ergebnis 2:2 ist auch leistungsgerecht. Am kommenden Sonntag geht es zu 1860 München.

Posted in News U17

Der  Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Vorrunden-Gruppen für die  Bayerische Hallenmeisterschaft der U17-Junioren um den REMONDIS Cup 2020  ausgelost. Ein Junioren-Bundesligist, sieben Bezirksmeister und die  Vize-Bezirksmeister aus Oberbayern und Unterfranken gehen am Samstag, 1.  Februar (ab 10 Uhr), im Sportpark Neuried (Am Sportpark 8, 82061  Neuried) an den Start. BFV-Ehrenmitglied Heinz-Peter Birkner zog bei der  auf Facebook (www.facebook.com/bfvonline) übertragenen Auslosung die Gruppen-Zusammensetzungen für das Landesfinale aus dem Lostopf.
https://www.bfv.de/…/hallenmeisterscha…/remondis-cup-gruppen

		
Posted in News U17

Posted in News U17

In einer spannenden und hart umkämpften Partie schlägt der FC Ismaning den SV Fürstenfeldbruck 1:2.

Ismanings Trainer Herbert Wohlfahrt wechselte im Vergleich zum Rosenheim Spiel  dreimal. Gianluca Wild und Luca Franzini, beide 6er, waren wieder dabei und Taha Bulut war nach seinem Magen-Darm-Virus wieder in der Startelf. Nicht dabei sind weiterhin Maxi Mauermeier (wieder im Aufbautraining) Marlon Mendrzycki (Pfeiffersches Drüsenfieber) Daniel Whyte (Rückenprobleme).

Vom Anpfiff weg legten beide Mannschaften ein hohes Tempo sowie eine gehörige Intensität an den Tag. Sowohl Bruck als auch Ismaning beharkten sich mit aggressivem Pressing. Ballbesitz wechselte sehr schnell. Erstmals gefährlich wurde es im Strafraum der Brucker: nach einer schönen Kombination über die rechte Seite, spielte Mojeeb Sadat eine Flanke in den Strafraum, aber der Kopfball von Simon Georgakos landete genau in den Händen des Brucker Torwarts. Im Gegenzug ein Mißverständis auf unserer linken Seite, der Brucker Stürmer mutze es aus aber sein Schuss ging knapp am Ismaninger Tor vorbei. Es ging weiter intensiv zur Sache. Ismaninger machte jetzt mehr Druck, wieder ein Durchbruch, diesmal über die linke Seite, eine gute Flanke gespielt von Ediz Ofli aber Mojeeb Sadat sah den Ball nicht, geblendet von der Sonne und verfehlte das runde Leder. In der 35. Minute dann ein großer Schreck, Luca Franzini konnte nach einem Zusammenprall nicht mehr weiterspielen. Armin Slojka kam auf die für ihn ungewohnte Position als 6er ins Spiel.

Nach dem Seitenwechsel war Bruck bemüht, das Spiel unter Kontrolle zu bringen, Ismaning stand defensiv jedoch stabil und hatte im Abwehrverbund eigentlich alles im Griff. Auf den seifigen Boden war es aber sehr schwer kontrollierte Bälle zu spielen. So war es nach einer sehr guten Kombination der Ismaninger, Simon Georgakos der in der 46. Minute die Führung zum 0:1 für Ismaning erzielt. Trotz der Führung war jetzt Fürstenfeldbrucker am Drücker. Ismaning verlor in dieser Phase zusehends den Zugriff im Mittelfeld, ließ sich in die eigene Hälfte drängen und wurde dafür bestraft. Nach einer Ecke, die noch abgewährt wurde, erzielte ein Mittelfeldspieler in der 60. Minute mit einem Direktschuß denn Ausgleich zum 1:1. Die Ismaninger hatten nun die zweite Luft, zogen das Tempo an und konnten einige male gefährlich vor dem Tor der Brucker auftauchen. Der Keeper von Bruck war aber immer wieder zur Stelle. In der 77. Minute war es dann soweit, nach einem schnellen Seitenwechsel, konnte Taha Bulut links durchbrechen und flankte den Ball scharf in den Strafraum, Ediz Ofli war zur Stelle und köpfte den Ball unhaltbar zur 1:2 Führung.

Jetzt können wir in Ruhe in die Winterpause gehen und uns konzentriert auf die Rückrunde vorbereiten.  

Posted in News U17

In einer spannenden und hart umkämpften Partie schlägt der FC Ismaning den FC Ingolstadt verdient mit 4:1.

Ismanings Trainer Herbert Wohlfahrt wechselte im Vergleich zum 3:3 in Dingolfing zweimal. Martin Buttstedt ersetzte den verletzten Maxi Mauermeier und Luca Franzini rückte wieder in die Startelf.

Beide Mannschaften spielten von Anfang an mit offenem Visier. Das Spiel ging in den ersten Minuten hin und her. Das Tempo beider Mannschaften war extrem hoch, keiner schenkte seinem Gegenüber etwas. Nach 10 Minuten hatten sich die Ismaninger noch etwas höher geschoben, dadurch konnte Ingolstadt sein Aufbauspiel nicht einsetzen. Der FCI übernahm immer mehr das Kommando; Ingolstadt konnte nur hohe Bälle nach vorne spielen, die wiederum der FCI immer abfing und dann sofort in die Breite und wieder nach vorne in die gefährliche Zone spielte. In der 23. Minute nach einer Ecke bekam Luca Franzini am 16er den Ball, schoss sofort auf das Tor und erzielte das 1:0.

Der FCI presste weiter sehr hoch und hatte mehr Spielanteile als Ingolstadt. In der 35. Minute schloss Mahdi Nabizadeh nach einem sehr gut vorgetragenen Spielzug zum verdienten 2:0 ab. Ingolstadt hatte in der gesamten ersten Halbzeit nur einen einzigen Torschuss. Pausenstand 2:0 für Ismaning.

In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften das hohe Tempo weiter. Der FC Ingolstadt hatte in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit etwas mehr vom Mittelfeld und drängte die Ismaninger in die eigene Hälfte. In der 53. Minute verkürzten die Ingolstädter auf 2:1. Ingolstadt erhöhte nochmal den Druck aber die Ismaninger hielten diesem sensationell Stand. Die 4-er-Kette, angeführt von Kerian Wohlfahrt und Adin Kurtovic, ließ die Ingolstädter nicht ins letzte Drittel vorrücken. Die Jungs aus Ismaning übernahmen ab der 65. Minute wieder das Kommando und erspielten sich erneut gute Chancen. Ediz Ofli hatte in der 70. Minute Pech mit einem Pfostenschuss. Nach einer Ecke in der 74. Minute, erzielte Andreas Christodoulou mit dem Kopf das 3:1. Die Ismaninger machten weiter Druck und erhöhten in der 79. Minute auf 4:1 durch Simon Georgakos.

Alles in allem war es ein absolut verdienter Sieg des
FC Ismaning.
Am kommenden Samstag geht es nun zum letzten Spiel in der Hinrunde zum TSV1860 Rosenheim.

Posted in News U17

In einer hart umkämpften Partie trennten sich der FC Ismaning und die SpVgg Unterhaching mit einem torlosen Unentschieden.

Ismanings Trainer Herbert Wohlfahrt wechselte im Vergleich zum 2:4 Sieg in Cham einmal: Armin Slojka begann für Jakob Schwartz. Der Spieler Luca Franzini meldete sich leider mit einem grippalen Infekt ab. Des Weiteren müssen die Ismaninger mit Dany White und Marlon Mendrzycki auf zwei verletzte Spieler verzichten. Nach einer Grippe-Erkrankung war jedoch Adin Kurtovic wieder im Kader.

Das erwartete Topspiel begann mit einer kleinen Überraschung für Ismaning. Die Hachinger verstärkten sich mit fünf Spielern aus deren U17 Bundesligamannschaft, daran konnte man die Wichtigkeit dieses Spiels für beide Mannschaften messen.

So fingen die Hachinger sehr druckvoll an und waren von Beginn an sehr gefährlich. Die Jungs von Ismaning waren aber von Anfang an auf der Hut und zollten keinen Respekt vor Haching. Nach 10 Minuten war der erste Druck von Haching verflogen und Ismaning konnte sich immer mehr befreien. Nach einem Konter von Ismaning vergab Simon Georgakos die erste sehr gute Chance für Ismaning. Auf einmal hatte die SpVgg auch den nötigen Respekt vor Ismaning. Jetzt war das Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und hatten ihre Torchancen. In der 38. Minute ein sehr schöner Angriff von Ismaning, mit einer 4 gegen 2 Überzahl spielten die Jungs die Chance aber nicht gut fertig und so blieb es zur Pause beim 0:0.

In der zweiten Halbzeit fing Haching wieder sehr druckvoll an und es dauerte einige Minuten, bis sich Ismaning auf deren taktische Umstellung einstellen konnte. Beide Mannschaften hatten sehr gute Chancen, wobei die der Ismaninger gefühlt etwas gefährlicher waren.

In der 54. Minute wechselte die Mannschaft von Wohlfahrt zwei frische Stürmer ein. Mit Vito Liuzza und Mahdi Nabzadeh wurde nochmal frischer Wind erzeugt. So konnten die Ismaninger den Spielaufbau immer wieder unterbinden. Es forderte sehr viel Laufarbeit, aber das gehört zu einem guten Spiel dazu. Ismaning konnte jederzeit mit den Hachingern mithalten und erspielte sich immer mehr Chancen. Aber der hervorragende Keeper von Haching, Justin Hille, vereitelte zwei super Möglichkeiten. Bei Ismaning war der Torwart Than Tran Duy immer sehr wachsam und hielt den Kasten sauber. In der 78. Minute erfolgte ein super Angriff über die Ismaninger linke Seite: Kerian Wohlfahrt überlief zwei Spieler der SpVgg, spielte einen starken Pass in die Mitte – das Tor war leer aber der Kopfball von Mahdi missglückte und der Nachschuss von Mojeeb Sadat ging leider über das Tor. Das wäre der Lucky Punch für Ismaning gewesen. Danach gab es noch einen Freistoß und eine Ecke für Ismaning, diese brachten aber nichts ein. Dann war Schluss.

So endete ein sehr gutes Spiel von beiden Seiten torlos.

Jetzt heißt es, die Kräfte zu bündeln – am nächsten Sonntag kommt der Führende der Tabelle, der FC Deisenhofen, nach Ismaning.

Posted in News U17

Am achten Spieltag war es endlich soweit, der FC Ismaning konnte mit beiden wiedergenesenen Torhütern zum Auswärtsspiel nach Cham fahren.

Die Ausgangslage war extrem schwer – verlieren verboten, der Anschluss in der Tabelle musste gehalten werden.

Die Jungs des FC Ismaning legten los wie die Feuerwehr. Die Sicherheit, den Torwart Than im Tor zu haben, war deutlich zu bemerken – auf einmal spielten die Ismaninger mit extrem viel Selbstvertrauen. Ein sehr geordneter und ruhiger Spielaufbau zeichnete den FCI am Anfang aus. Die Pässe ins letzte Drittel kamen an und so erspielten sich die Jungs aus Ismaning eine Chance nach der anderen. Nach zehn Minuten hätte es schon 0:2 für Ismaning stehen können oder müssen. In der 14. Minute ein Freistoß für Ismaning und Gianluca Wild hämmerte den Ball zur verdienten Führung ins Netz. Die Jungs blieben dran und spielten weiter auf ein Tor. Den Hausherren gelangen nur ganz selten Entlastungsangriffe. Ismaning hatte alles unter Kontrolle, aber mit den sehr guten Chancen gingen sie leider fahrlässig um.

In der 30. Minute erzielte Mahdi Nabizadeh das 0:2 für Ismaning. Kurz vor der Pause ein Standard gegen uns. Xaver Steger verkürzte mit einem sehr gut ausgeführten Freistoß zum 1:2. So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ein kleiner Konzentrationsfehler im Spielaufbau, Fehmi Bagci konnte den Gegner nur mit einem Faul stoppen. Diesen Freistoß setzte Luca Oberndorfer sehenswert ins Kreuzeck.

Die Ismaninger ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und spielten hoch konzentriert weiter und setzten den Gegner weiter unter Druck. In der 60. Minute erzielte Simon Georgakos wieder die verdiente Führung zum 2:3. Cham versuchte noch einmal alles aber die Ismaninger agierten weiter sehr clever und in der 78. Minute vollendete Simon Georgakos einen schön vorgetragenen Spielzug zum verdienten 2:4.

Der FC Ismaning gewann das Auswärtsspiel in Cham verdient mit 2:4. Der Sieg hätte jedoch noch deutlich höher ausfallen können. Forza Ismaning!

Posted in News U17

Die U17 wollte nach dem Auswärtssieg bei Illertissen zu Hause nachlegen, zu Gast war der FC Stätzling. Stätzling hat Anstoß, ein weiter Ball, ein individueller Fehler 0:1 Stätzling. Spieldauer 15 Sekunden!
Somit war alles was wir vor hatten über den Haufen geworfen. Die Jungs brauchten 15 Minuten um sich von diesem Schock zu erholen.
Nach 20 Minuten dann die erste Chance aber der Keeper der Gäste hatte den Ball noch mit dem Fuß abgewährt. Der letzte Pass funktionierte leider nicht, so blieb es beim 0:1.
Für die zweite Hälfte nahm sich der FCI viel vor.
Von Anfang an setzten sie die Gäste unter Druck und in der 43. Minute gelang über einen super Spielzug, über außen, das 1:1.  jetzt war eigentlich alles auf Sieg eingestellt aber leider schlichen sich zu viele technische Fehler im Spielaufbau ein. Der FCI versuchte weiter alles, wurde aber immer wieder durch kleine taktische Fouls der Gäste gestört. Ein Standard aus dem Halbfeld für Stätzling bescherte den Gästen wieder die Führung zum 1:2. Der FCI versuchte weiter alles, aber es blieb beim 1:2 für Stätzling.
Schade, es wäre mehr möglich gewesen.

Posted in News U17