Den Worten folgen Taten

Den Worten folgen Taten

Vorstandsvorsitzender Emanuel Eisenreich hatte nach seiner Wahl im vergangenen Herbst in seiner Amtsantrittsrede gesagt, dass der Verein einen Faden benötige, so dass von den noch ganz jungen fußballbegeisterten Kids bis hinauf zur ersehnten Bayernliga ein Konzept wichtig sei, damit viele aus der eigenen Jugend in den hohen Ligen mithalten können. Seitdem hat sich vieles getan, Beobachtungen wurden durchgeführt und ein Konzept erstellt.

Damit künftig der Plan des FC Ismaning aufgehen kann, möchte man nun auf einen lizenzierten DFB-Trainer, Daniel Rohn, der in dieser Saison die B1 im Verein trainiert, bauen. Daniel Rohn soll mit einem Team Vorgaben erstellen, wie man den roten Faden im Training von unten bis oben durchziehen kann.

Daniel Rohn wird in der kommenden Saison zudem die U19 des FC Ismaning übernehmen und somit einen alteingesessenen verdienten Trainer ablösen. Harry Lutz trainierte viele Jahre lang Jugendmannschaften im Verein und steckte Herzblut, Leidenschaft, Elan und ein enormes Engagement Woche für Woche, Spiel um Spiel in seine Jungs. Egal ob Sieg oder Niederlage, sein Ehrgeiz forderte noch mehr. Einer seiner Höhepunkte war mit Sicherheit die Pokalrunde in der letzten Saison, wo der FC Ismaning unter den letzten vier war und der Aufstieg in die bereits erwähnte Bayernliga

Die Führung des Vereins möchte jedoch einen Trainerwechsel in der U19, obwohl Harry Lutz gerne noch ein Jahr weitergemacht hätte, mit dem Ziel, eine neue Richtung einschlagen zu können. Der Verein bedankt sich herzlich für seine Verdienste in den letzten Jahren und hofft, ihn in einer anderen Position weiterhin beim FC Ismaning einbinden zu können.

  • No tweets