F4 in neuen Trikots

F4 in neuen Trikots

F4-Jugend FC Ismaning 4 – SV Türkgücü-Ataspor München 0:12 (0:6)

Die junge Ismaninger Mannschaft hatte es schwer gegen die F1-Jugend vom SV Türkgücü-Ataspor und so war es nicht verwunderlich, dass man zur Halbzeit mit 6:0 im Rückstand lag. In der zweiten Halbzeit hatte man zunächst die große Chance zum Anschlusstreffer und vieles machte man besser. Erst als die Kräfte in der Schlussphase nachliesen vielen die Tore für die Gäste. Trotz der Niederlage wird man im nächsten Spiel wieder Fahrt aufnehmen in den neuen Trikots, gespendet von der Fahrschule Weimar. Für die großzügige Spende bedankt sich die Jugendleitung, Vorstandschaft und die junge F4-Jugend des FC Ismaning recht herzlich bei Michael Weimar.

A-Jugend Landesliga SV Planegg-Krailling – FC Ismaning 3:3 (3:1)
Nach 0:3 Rückstand noch Punkt geholt

Das Nachholspiel der U19 gegen Planegg begann für die Ismaninger Truppe zunächst sehr vielversprechend. In den ersten 10 Minuten zwang man den Gegner zu einigen Fehlern, konnte die Chancen aber leider nicht nutzen. In der 15. Minute kam es, wie es kommen musste. Die vergebenen Chancen rächten sich und Planegg erzielte mit einem sehenswerten Weitschuss das 1:0. In der Folgezeit wurde man immer unsicherer und lies die Hausherren besser ins Spiel kommen. Die Folge waren die Tore zum 2:0 und 3:0. Kurz vor der Pause gelang Daniel Weber noch der 3:1 Anschlusstreffer.
In der Pause schien man die richtigen Worte gefunden zu haben und die Ismaninger U19 spielte mit mehr Willen und Aggressivität nach vorne. Dies wurde in der 55. Minute auch belohnt, als Nikolai Davydov den Ball zum 3:2 über die Linie drücken konnte. Nun merkte man, dass da noch mehr zu holen war und dieses Engagement wurde auch in der 84. Minute belohnt. Vural Yilmaz erzielte nach einer Ecke das verdiente und gerechte 3:3.
Torschützen für den FC Ismaning: Daniel Weber, Nikolai Davydov, Vural Yilmaz

B-Jugend Landesliga FC Ismaning – SV Wacker Burghausen 0:1 (0:0)
Schwaches Spiel mit 1:0 verloren

Ein schwaches Spiel sahen die Zuschauer zwischen dem FC Ismaning und dem SV Wacker Burghausen. Beide Mannschaften spielten nach dem Motto „Verlieren verboten“. Ohne Tormöglichkeiten auf beiden Seiten ging die erste Halbzeit zu ende. In der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel auf dem Platz, wenn auch manch einer von einem taktischen Spiel sprach, doch aufgrund den vielen Fehlpässen auf beiden Seiten sah es eher danach aus als ob sich beide Mannschaften auf ein 0:0 vor dem Spiel geeinigt hätten. Dass dies nicht der Fall war beweist das 1:0 für den SV Wacker Burghausen, als sich die Ismaninger uneinig waren und Wacker in Führung ging. Danach wachten die Ismaninger etwas auf und hatten Pech, als ein „Kullerball“ in der 78. Minute nur an den Pfosten des Gästegehäuse ging und somit nicht das eigentlich gerechte Unentschieden fiel und es bei der 1:0 Niederlage der Ismaninger U17 blieb. Bleibt zu hoffen, dass man die Lehren im Ismaninger Lager gezogen hat und im nächsten Spiel eine Steigerung zeigt, denn von Anfang an auf ein Remis zu hoffen geht oftmals in die Hose wie das Spiel gegen den SV Wacker Burghausen zeigte.

C-Jugend Bezirksoberliga FC Ismaning – TuS Geretsried 3:1 (1:0)
Sieg im Spitzenspiel

Das Spitzenspiel der Bezirksoberliga zwischen dem FC Ismaning und dem TuS Geretsried hielt was es versprach. In der ersten Halbzeit sah man eine ausgezeichnet eingestellte Ismaninger Mannschaft, die verdient in der 11. Minute das 1:0 erzielte. Mit deutlich mehr Spielanteilen ging es in einem temporeichen Spiel in der ersten Halbzeit weiterhin hin und her, doch bis zur Pause fielen keine weitere Treffer. Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Paukenschlag, denn durch einen Foulelfmeter kamen die Gäste in der 38. Minute zum 1:1 Ausgleich. Der FC Ismaning war zunächst etwas geschockt und wirkte etwas unsicher, doch kampflos gab man sich nicht geschlagen und man erarbeitete sich nach einer schöpferischen Pause gute Möglichkeiten. Die Gäste hatten jedoch einen hervorragenden Torhüter, der einige gute Ismaninger Möglichkeiten mit Glanzparaden vereitelte. In der 52. Minute kam der FC Ismaning zum Ausgleich. Ein Geretsrieder Abwehrspieler traf im Strafraum klar den Fuß eines Ismaninger Spielers, dass man es im halben Ismaninger Sportpark hörte. Quentin Kehl verwandelte den fälligen Elfmeter zur 2:1 Führung. Geretsried antwortete mit wütenden Angriffen, doch sie kamen nicht zum Erfolg. Bei einem Konter in der 65. Minute kam es zu einem weiteren Strafstoß für den FCI, als ein Geretsrieder Abwehrspieler bei einer Grätsche von hinten zwar den Ball traf, aber auch den Fuß des Ismaninger Angreifers. Quentin Kehl trat erneut zum Strafstoß an und verwandelte zum 3:1 Endstand. Durch den 3:1 Sieg im Spitzenspiel gegen den TuS Geretsried konnte die U15 des FC Ismaning wieder am Gegner in der Tabelle vorbeiziehen.
Torschützen für den FC Ismaning: Eren Emirgan und Quentin Kehl (2)

D-Jugend Bezirksoberliga FC Ismaning – SV Planegg-Krailling 0:2 (0:1)
Effektive Gäste gewannen verdient

Nach dem Auswärtsspiel in Rosenheim zeigte die D-Jugend gegen den SV Planegg-Krailling eine gute Leistung. In der ersten Halbzeit domminierten die Planegger und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Die Umstellungen zur Pause taten dem Ismaninger Spiel gut, die sich wehrten und mit einer deutlichen Steigerung für ein ausgeglichenes Spiel sorgten. Effektiv vor dem Tor waren jedoch die Gäste aus Planegg, die deutlich mehr Chancen hatten und durch einen unnötigen Strafstoß auf 2:0 erhöhten. Dank ihren Riesen in der Abwehr kamen die Ismaninger nicht zum gewünschten Abschluss, so dass die Gäste letztendlich verdient mit 2:0 im Ismaninger Sportpark gewannen. Die Ansätze der Ismaninger Mannschaft waren gut, die Einstellung stimmte nur diesmal fehlte die Kaltschnäuzigkeit im Angriff.

F1-Jugend Sportfreunde München – FC Ismaning 3:2 (2:1)

Wie schon in den letzten Spielen brauchte es eine gewisse Anlaufzeit bis man sich auf dem Platz sortiert und auf den Gegner eingestellt hatte. Das anfänglich spielerische Übergewicht der Gastgeber hatte man dann aber nach einigen Minuten kompensiert und es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel mit offenem Visier und schönen spielerischen Akzenten auf beiden Seiten. Das erste Tor und somit die Führung in der Partie konnte man nach feinem Spielzug für sich markieren. Durch einen Freistoß kam der Gegner dann aber kurze Zeit später zum zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich und ging wenig später sogar ein wenig überraschend in Führung. In der Halbzeit schwor man sich dann noch einmal ein, das Spiel drehen zu wollen. Bereits kurze Zeit nach dem Wiederanpfiff setzte man dieses Vorhaben durch konsequentes Pressing und Druck auf den Gegner mit dem Ausgleich in die Tat um. Was dann folgte war ein einziger Sturmlauf, der Gegner wurde phasenweise an die Wand gespielt. Was fehlte waren die Tore. Chancen dazu waren reihenweise vorhanden. Entweder man scheiterte an der starken Torfrau, am Aluminium oder an am eigenen Unvermögen. So kam es wie es kommen musste. Eine Unachtsamkeit bei einer eigentlich schon geklärten Situation führte sogar wieder zum Rückstand. Letztendlich schaffte man es auch in der Schlussoffensive nicht mehr, sich selbst für eine sehr starke zweite Halbzeit zu belohnen. Mit ziemlich hängenden Köpfen und einer unnötigen Niederlage ging es dann zurück nach Ismaning.

TSV Feldkirchen – FC Ismaning 3 6:1 (1:0)

Ein schweres Spiel erwartete die Ismaninger F3 in Feldkirchen. Die F1 des Gegners war vor allem körperlich unseren Jungs weit überlegen. Man wehrte sich lange gegen den ständigen Druck des Gegners, der mit einem Weitschuss Ende der 1. Halbzeit doch noch in Führung ging. So ging es nach der Pause weiter. Feldkirchen drängte und bei den Ismaningern wurde die Fehlerquote höher. Dies führte zu weiteren Gegentreffern und zum zwischenzeitlichen Stand von 0:5. In den eigenen Offensivaktionen mühte man sich, biss aber meist auf Granit. Nur einmal konnten sich die Jungs durchsetzen und versenkten den Ball im Netz. Den Schlusspunkt setzte dann wieder der Gegner zum Endstand von 1:6 aus FCI-Sicht.

G1-Jugend – TSV Poing 3:1
G1-Jugend – FC RW Oberföhring 4:1
G1-Jugend – FC Unterföhring 3:3

Mit Begeisterung spielte die G1-Jugend des FC Ismaning beim Spieltag in Unterföhring auf, wie auch alle anderen Mannschaften. Wieder einmal zeigte sich, dass jedes Spiel anders läuft. Gegen Poing war man auf der Verliererstraße, doch das Spiel wurde noch gewonnen und im abschließenden Spiel sah man schon wie der sichere Sieger aus, doch die Hausherren schafften noch den Ausgleich. Doch das wichtigste war, dass alle Spieler viel Spaß hatten beim Spieltag in Unterföhring.

  • No tweets