FC Ismaning – ASV Cham 2:1 (1:1)

FCI springt auf Platz 4

Von Beginn an legten die Gäste den Fokus auf die Defensive, wollte gegen den spielstarken Ismaning nichts zulassen. Dies gelang dem ASV Cham gut und bei einem Konto wäre fast die Führung für die Gäste gefallen. Immer besser stellten sich die Ismaning auf die vielbeinige Abwehr ein und mit einem strammen Schuss aus 16 Meter brachte Lommer den FCI nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung. Nur eine Minute später verstolperte ein FC-Spieler im Eins-gegen-Eins den zweiten Treffer für Ismaning, trotzdem lag der 2. Treffer in der Folgezeit in der Luft, doch es kam anders. Die Gäste holten zum Gegenschlag aus mit gütiger Unterstützung durch den FC Ismaning. Ein langer Ball wurde per Kopf zu einem Chamer Spieler weitergeleitet, der das Geschenk zum Ausgleich annahm. Kurz darauf eine Schrecksekunde für den ASV Cham. Nach einem unglücklichen Zusammenprall musste Chams Conrady mit dem Rettungswagen in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht werden. Bis zur Pause passierte nichts mehr. Nach dem Seitenwechsel hielt der ASV-Keeper die Gäste im Spiel und parierte einige sehr gute Ismaninger Chancen. Bei einem Freistoß für den FCI war jedoch nichts zu halten als   Bencke den Ball ins gegnerische Tor zur 2:1 Führung zauberte. In der Schlussphase drängte der ASV Cham auf den Ausgleich und verpasste diesen denkbar knapp. Ein Fernschuss knallte in der 77. Minute an die Unterkante der Latte ehe Luca Hey klären konnte. In den Schlussminuten hatte man nochmals den Eindruck der FC Ismaning bettelt um ein Tor gegen die anstürmenden Gäste, doch mit Geschick konnte dies verhindert werden wodurch die Punkte in Ismaning blieben.

  • No tweets