FC Ismaning – JFG TaF Glonntal 3:1 (0:1)

Tore: Seli Nuryar (2x), Ferdinand Schatz

Nach mehreren Wochen Vorbereitung und diversen Testspielen ging es heute zum ersten Mal um Punkte. Zum 1.Spieltag empfing die U15 des FC Ismaning die JFG TaF Glonntal.

Bei herrlichem spätsommerlichem Wetter entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der sich die Gäste insgesamt leichte Vorteile erspielten. Gefährlich wurde die JFG zunächst hauptsächlich durch Standards. Der FCI war zunächst nicht schnell genug am Mann und auch nicht mit der nötigen Entschlossenheit in den Zweikämpfen.

In der 13.Min. der bis dahin schönste Angriff von Ismaning. David Rösing kann sich auf der linken Seite durchsetzen, spielte den Ball weiter auf Sandro Enders und dessen Hereingabe erreichte unseren Kapitän Ben Kimplinger, der mit seinem Flachschuss nur ganz knapp am langen Eck vorbeizielte.

Das Spiel fand zum Großteil im Mittelfeld statt, beide Abwehrreihen verteidigten gut und somit kam es zu wenigen Möglichkeiten. In der 18.Min. kam Fabian Streibl aus zentraler Position zum Abschluss, doch sein Flachschuss konnte vom Keeper der JFG abgewehrt werden. In der 23.Min. parierte unser Keeper Colin Leitner einen schnellen Angriff hervorragend. In der 31.Min. erhalten die Gäste einen umstrittenen Freistoß ca. 25m halbrechts vor dem Ismaninger Tor. Die Flanke verwertete ein bulliger Abwehrspieler per Kopf zum 0:1.  

Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Trainer Klaus Peter schwor das Team in der Pause darauf ein in der 2.Halbzeit entschlossener zu agieren und den Gegner schneller zu attackieren.

Und prompt kam der FCI mit einem anderen Gesicht aus der Kabine. Plötzlich wurde der Gegner permanent unter Druck gesetzt. Die Bälle konnten nun meist schon in der gegnerischen Hälfte erobert werden. In der 39.Min. eine Doppel-Chance. Zunächst konnte der gegnerische Keeper einen Kopfball von Seli Nuryar abwehren. Im Nachschuss kam Ferdinand Schatz zum Ball, doch auch sein Schuss verfehlte das Ziel.

In der 42.Min. war es aber dann soweit. Ferdinand Schatz, der Schwung in die Partie brachte, bediente Seli Nuryar im Strafraum und der ließ dem Keeper der JFG keine Chance – 1:1.

Ismaning machte weiter Druck und zwang die Gäste zu mehr und mehr Fehler. Bei einem solchen Ballverlust wurde ein Ismaninger Angreifer im Strafraum zu Fall gebracht, der Schiedsrichter entschied zurecht auf Elfmeter. Ferdinand Schatz schnappte sich die Kugel und verwandelte zum 2:1 (51.Min.).

Das Spiel somit endgültig gedreht und Ismaning machte weiter Druck und spielte auf den dritten Treffer. Und dieser ließ auch nicht lange auf sich warten. In der 55.Min. umkurvte Sandro Enders die halbe Abwehr der JFG und legte dann aus spitzem Winkel klug zurück auf den besser postierten Seli Nuryar. Und dieser donnerte den Ball zum 3:1 in die Maschen.

Der Bann war nun endgültig gebrochen. Die Gäste kamen nur noch sporadisch in die Hälfte des FC Ismaning, die die Partie nun vollends im Griff hatten.

In der 67.Min. wäre beinahe noch das 4:1 gefallen, doch ein Abschluss des überragenden Seli Nuryar klatschte nur auf die Querlatte.

Am Ende blieb es beim 3:1 Erfolg des FC Ismaning.  

Mein Fazit: Mein Team hat die erste Halbzeit leider etwas verschlafen. Zu langsam in den Aktionen und vor allem in den Zweikämpfen. Dies führte dazu, dass die Gäste eine Führung erspielen konnten. Erst in der 2.Halbzeit drehte mein Team richtig auf und spielte dann so, wie sie von Beginn an hätte spielen sollen. Der Sieg ging am Ende auch in der Höhe so in Ordnung.     

  • No tweets