FC Ismaning verliert sein letztes Spiel und muss in die Relegation.

FC Ismaning verliert sein letztes Spiel und muss in die Relegation.

Der FC Ismaning hat am letzten Spieltag der Bayernliga Süd sein Heimspiel gegen den TSV Schwabmünchen mit 2:3 verloren und muss nun über den Umweg Relegation versuchen die Klasse zu halten. Bei einem Temporeichen Spiel gingen die Gäste bereits in der 8. Spielminute mit 1:0 in Führung. In den Folgeminuten kam der FC Ismaning zu der Ein oder Anderen Torchance in Persona Maximilian Siebald und Hugo Lopez, die jedoch nicht den gewünschten und erhofften Erfolg brachten. Mitte der ersten Hälfte war es erneut Hugo Lopez der eine mustergültige Flanke von Angelo Hauk serviert bekam, doch der Torwart konnte den Kopfball gerade noch an die Querlatte lenken. Und so nahm das Spiel seinen Lauf. In der 36. Spielminute half erneut der Schiedsrichter mit und pfiff gleich zwei Mal nacheinander einen Freistoß für die Gäste. Letzteren nutzen die Gäste aus und erzielten das 0:2. Nur 3 Minuten später konnte der FC Ismaning auf 1:2 verkürzen. Ein schön herausgespielter Freistoß nutze Angelo Hauk aus und netzte zum Anschlusstreffer ein. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff hielten die Fans des FC Ismaning mal die Luft an. Durch einen Fehlpass auf Höhe der Mittellinie lief der Stürmer des TSV alleine auf das Tor zu. Doch Seppo konnte den Schuss des Stürmers halten. In der 56.Spielminute kam es dann gleich zu 2 roten Karten. Jeweils eine für den TSV und eine für den FC Ismaning. Zu allem Übel kommt hinzu, dass das Schiedsrichtergespann sich hier beraten musste und dann noch dem falschen Spieler des FC Ismaning die rote Karte zeigte. Der FC Ismaning drückte nun auf den Ausgleich und erspielte sich gute Torchancen die jedoch bis dahin nicht das Ziel fanden. In der 76. Spielminute war es dann soweit. Der erhoffte Ausgleich durch Robin Volland nach einem schönen Zuspiel von  Angelo Hauk. Dieser steckte den Ball ins Zentrum durch und Robin behielt im 1 gegen 1 einen kühlen Kopf und schob die Kugel über die Torlinie. Der FCI war nun klar am Drücker und hätte in der 88. Spielminute einen Elfmeter bekommen müssen. Angelo Hauk wird im Strafraum vom herauseilenden Gästekeeper gefoult doch der Schiedsrichter lies weiter spielen. Der FCI spielte weiter nach vorne, konnte aber kein Tor mehr erzielen. In der 93. Spielminute wurde dann ein Konter der Gäste zum 2:3 verwandelt.

Nun geht es am kommenden Mittwoch 22.05.2019 in der Relegation gegen den 1. SC Feucht. Spielbeginn in Nürnberg ist um 18:30Uhr. Zu diesem Spiel wird ein Bus eingesetzt. Dieser fährt um 15:00 Uhr am Stadion ab. Das Rückspiel findet am Samstag den 25.05.2019 um 17:00 Uhr im heimischen Prof. Erich Greipl Stadion statt.    

  • No tweets