FC Ismaning verliert sein nächstes Heimspiel mit 0:1

Zu Gast in unserem Prof. Erich Greipl Stadion war der TSV 1865 Dachau. Große Teile der Spieler des TSV haben eine Ismaninger Vergangenheit, spielten sie doch auch für den FCI.

Der FC Ismaning zeigte ein völlig anderes Gesicht als beim letzten Heimspiel. Von Beginn an war die Mannschaft tonangebend. Bereits in der 4. Spielminute hatte der FC Ismaning durch Maximilian Siebald eine Riesenchance zum 1:0. Das Ding muss er machen. Völlig freistehend schiebt er den Ball aus 8 Metern ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Es folgte ein Eckball nach dem Anderen doch leider konnte man hier keinen Vorteil daraus ziehen und ein Tor erzielen. Es dauerte sage und Schreibe 30 Minuten bis dann auch mal der TSV vor das Tor des FCI kam. Und dass dann gleich Brandgefährlich. Eine zweite Ecke für die Gäste und der Stürmer des TSV köpfte freistehend neben das Tor. Das Spiel wurde nun ausgeglichener aber mit kleinen Vorteilen für den FCI. So ging es dann mit einem 0:0 in die Pause. Die Gäste wechselten in der Halbzeit einen Spieler aus und begannen furios.

In der 48. Spielminute bereits schoss ausgerechnet der vor der Saison vom FCI zum TSV 1865 Dachau gewechselte Robin Volland das 0:1. Was war geschehen? Der TSV startete einen Angriff über unsere linke Abwehrseite. Unser Verteidiger Anton Siedlitzki roch den Braten und lief gekonnt den Ball ab. Der Stürmer blieb aber dran und konnte dem Verteidiger den Ball abluchsen und in die Mitte spielen. Dort steht Robin völlig frei, da sich die Innenverteidiger bereits wieder vom Tor Richtung 16er bewegten und schob die Kugel unhaltbar ins Tor. Da war sie, die kalte Dusche. Der FCI schüttelte sich kurz und stürmte wie verrückt aufs Tor des TSV zu. Chancen über Chancen erspielten sich die Mannen die vom Trainer des FCI aufs Feld geschickt wurden. Doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. 3-4 Eins gegen Eins Situationen konnten nicht genutzt werden und zu allem Überfluss spielte man ab der 80. Spielminute mit einem Mann weniger da Taijiro Mori nach wiederholtem Foulspiel die Gel/Rote Karte sah. Die Spieler versuchten Alles um das Spiel noch mit einem Unentschieden oder gar einen Sieg herauszuholen. Doch heute hatte man das Quäntchen Glück nicht das man in so einem Spiel braucht. Das Spiel ging mit 0:1 verloren. So steht man weiter auf dem 13. Tabellenplatz.

Das nächste Spiel bestreitet die erste Mannschaft am Sonntag den 06.10.2019 um 16:00 Uhr
beim TSV München II.

  • No tweets