FCI gegen TSV 1874 Kottern

FCI verliert sein erstes Heimspiel in der Saison 2019/2020 mit 2:1 gegen den TSV 1874 Kottern 

Ismaning ging mit einer breiten Brust in das Spiel. Schließlich hatte man zum Auftakt der Saison einen Sieg in Hankofen Hailling eingefahren. Die Männer um den Trainer Mijo Stijepic bestimmten von Beginn an das Spiel. Der TSV 1874 aus Kottern verschanzte sich mit einem 5,4,1 am eigenen 16er und lauterte auf Konter.

In den ersten 20 Minuten kamen die Gäste kaum an den Ball. Dabei gelang es dem FC Ismaning aber nicht sich zwingende Torchancen herauszuarbeiten. Bis dahin gaben die Männer in Form von Jonas Redl und Tobias Killer jeweils einen gefährlichen Torschuss ab die der Gästekeeper aber abwehren konnte. In der 21. Spielminute kamen die Gäste das erste Mal über die Mittellinie und hatten gleich Erfolg. Nach einer Ecke herrschte für kurze Zeit Unordnung und diese nutze der Stürmer der Gäste gleich aus und netze zum 0:1 ein. Bei sehr heißen Temperaturen entschied sich dann der Schiedsrichter zu einer Trinkpause. Danach lief das Spiel wieder wie zuvor weiter.

Der FC Ismaning hatte deutlich mehr Ballbesitz konnte aber weiterhin keine zwingende Torchance herausspielen. Es folgten weitere Torschüsse von Bastian Fischer, Angelo Hauk und Orhan Akkurt. Leider verfehlten diese aber jeweils um Haaresbreite das Tor. So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte der FC Ismaning den Druck auf die Gäste aus Kottern. Der Ball lief jetzt viel flüssiger in den eigenen Reihen. Nach einer gut hereingebrachten Ecke in der 51. Spielminute durch Tobias Killer vollendete Angelo Hauk sehenswert mit der Hake in den Winkel zum lang verdienten Ausgleich. Die Männer um Kapitän Clemens Kubina ließen nun nicht locker und drängten auf die Führung. Torchancen wurden nun kreiert doch leider wollte der Ball einfach nicht ins Gästetor. In der 61. Spielminute wurde der FC Ismaning dann klassisch ausgekontert. Langer Ball über rechts Außen, flanke in die Mitte und dort köpfte der Stürmer des TSV 1874 Kottern freistehend zum 2:1 ein. Es folgte ein Angriff nach dem anderen doch es konnte nichts Zählbares mehr herausgeholt werden. Im Gegenzug verhinderte der sehr gut aufgelegte Sebastian Fritz bei gleich 3 Eins gegen Eins Situationen, dass das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen ist.

Am Mittwoch den 24.07 bestreitet der FC Ismaning sein Auswärtsspiel beim SV Pullach. Spielbeginn ist um 18:30 Das nächste Heimspiel findet dann am Samstag den 27.07 gegen den SV Kirchanschöring um 14:00 Uhr statt.

  • No tweets