FCI verliert Heimspiel mit 1:0

FCI verliert Heimspiel mit 1:0

FC Ismaning – TSV Schwabmünchen 0:1 (0:1)
Erneute Heimniederlage bedeutet nun Abstiegskampf 
Mit breiter Brust trat der TSV Schwabmünchen in Ismaning auf. Von Beginn zogen sie ihr Spiel auf und setzten mit ihrem Pressing den FC Ismaning mächtig unter Druck. Sofort wurden die Ismaninger Gegenspieler attackiert, so dass kein Spielaufbau auf Ismaninger Seite zu sehen war und der Ball schnell verloren ging. Die Gäste trafen auf eine gute Ismaninger Abwehrreihe, so dass die Zuschauer in der ersten Halbzeit ein Spiel ohne viel Torchancen sahen. In der 37. Minute kamen die Gäste doch einmal durch und machten das 1:0.
In der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst wenig am Spielgeschehen. Weiterhin wurde das Ismaninger Spiel schnell unterbunden, dass man das Gefühl hatte dass die Gäste einen Spieler mehr auf dem Platz hatten. Erst in den letzten 15 Minuten kam der FC Ismaning besser ins Spiel was wohl auch an dem kraftraubenden Spiel der Gäste lag durch das permanente Verschieben und Pressing. Die besten Gelegenheiten hatte dabei Alexander Auerweck, der zu einem Kopfball in aussichtsreicher Position kam, doch dabei den Ball neben das Tor setzte. Wenig später brachte er den Ball bei einem Alleingang nicht im gegnerischen Tor unter, als der gegnerische Torwart den Ball parieren konnte. Es blieb beim knappen 1:0 Sieg für den TSV Schwabmünchen, wodurch der FC Ismaning mitten im Abstiegskampf steckt und schnellstes den ersten Sieg im Jahr 2017 einfahren muss.
  • No tweets