Nur die U15 siegte

Nur die U15 siegte

A-Jugend Landesliga Süd FC Ismaning – FV Illertissen 0:3 (0:1)
Chancenplus trotz Niederlage
Im Spiel gegen Illertissen musste die Ismaninger U19 schon vor dem Anpfiff den ersten Rückschlag hinnehmen. Innenverteidiger Daniel Wiskitenski signalisierte, dass er sich beim Aufwärmen verletzt hatte und nicht spielen könne. So war Trainer Harry Lutz gezwungen die geplante Aufstellung zu ändern.
Nichts desto trotz waren es die Ismaninger die bereits in der 3. Minute eine 100%ige Torchance liegen ließen. Auch im weiteren Spielverlauf erarbeitete man immer wieder hervorragende Chancen die aber ungenutzt blieben. Illertissen ebenfalls Aufsteiger in die Landesliga Süd zeigte sich da wesentlich effizienter und nutzte bereits die erste Unachtsamkeit der Hintermannschaft zum 1:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit machte die heimische U19 bereits von Anfang an Druck und drückte die Gäste mächtig in die eigene Hälfte. Nur leider wollte der Ausgleich nicht fallen und man lief Gefahr in Konter zu laufen. Einen diesen Konter konnte man nur noch durch ein Foul unterbinden und den fälligen Freistoß versenkte Illertissen zum 2:0 in den Maschen. Aber aufgeben wollte man sich nicht und man spielte weiter nach vorne. Chance um Chance wurde aber nicht genutzt und so fing man sich durch einen Konter das 3:0. Dies war dann auch der Endstand in der eine effizientere Mannschaft 3 Punkte aus dem Sportpark mitnehmen konnte.

B-Jugend Landesliga Süd FC Königsbrunn – FC Ismaning 3:2 (2:1)
Beste Saisonleistung wurde nicht belohnt

Das Spiel begann nicht gut für den FC Ismaning, denn nach 5 Minuten gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Trotz dem frühen Rückstand ließ sich der FC Ismaning nicht beirren und spielte munter mit. Dies wurde mit dem Ausgleichstreffer in der 16. Minute belohnt. In einem sehr guten Landesligaspiel, in dem es rauf und runter ging gelang dem FC Königsbrunn die erneute Führung durch einen Elfmetertreffer. Der erneute Rückstand konnte der FC Ismaning in der 44. Minute durch Lino Ballof erneut ausgleichen. Das Spiel war somit weiter offen und in der FCI hatte danach die Chance das Spiel zu drehen, als ein Ismaninger frei auf das gegnerische Tor zulief, der Torhüter jedoch Sieger blieb als der Ismaninger noch den Torwart ausspielen wollte. Weiterhin hatte man die Chancen in Führung zu gehen, doch in mancher Szene war man einfach nicht clever genug. In der 71. Minute gelang dem FC Königsbrunn die glückliche Führung, als ein Flatterball im Ismaninger Gehäuse einschlug. Somit sprang aus Ismaninger Sicht im wohl besten Landesligaspiel der Saison leider nicht zählbares heraus und die Abstiegsränge rücken leider immer näher.

C-Jugend Bezirksoberliga FC Ismaning – JFG Speichersee 11:0 (5:0)
Gäste waren chancenlos

Quasi nach 2 Minuten war das Spiel gegen den JFG Speichersee entschieden, denn mit einem Doppelpack führte der FC Ismaning mit 2:0. Die Führung wurde in der 6. Minute auf 3:0 ausgebaut, doch danach stockte der FCI-Angriffswirbel etwas ehe in der 26. Minute das 4:0 folgte. In dem Einbahnspiel erhöhte der FC Ismaning noch auf 5:0 Pausenstand. Trotz der klaren Führung war Trainer Daniel Rohn nicht ganz mit dem Spiel einverstanden und fand scheinbar die richtigen Worte, denn mit Beginn der 2. Halbzeit war der FCI wieder hellwach und erhöhte in den ersten Minuten auf 7:0. Nach dieser Führung folgte die große Wechselphase und Positionsänderungen im Ismaninger Spiel. Zwar sahen die Zuschauer weiterhin ein Spiel auf ein Tor, doch erst in der Schlussphase fielen weitere Tore für den FC Ismaning zum 11:0 Sieg. Den Sieg darf man jedoch nicht überbewerten, denn auch ein 11:0 bringen nur 3 Punkte und nun kommen die schweren Spiele bis zur Winterpause.

D-Jugend Bezirksoberliga FC Ismaning – SC Eintracht Freising 0:1 (0:0)
Eigentor besiegelt unglückliche Heimniederlage
Nicht vom Glück war die D-Jugend in ihrem Bezirksoberligaspiel gegen den Nachbarn SC Eintracht Freising begünstigt. Die Ismaninger waren in den ersten 40 Minuten die bessere Mannschaft, doch der erhoffte Führungstreffer wollte nicht fallen. Recht unglücklich fiel dann das Führungstor für die Gäste aus Freising. Zu allem Unglück kam der Treffer durch ein Eigentor des FC Ismaning zu Stande. Nach diesem Tor fanden die Ismaninger nicht mehr so zu ihrem Spiel und der Gast aus Freising gewann das Spiel mit 1:0. Wenig Trost für die Ismaninger Mannschaft, die eine gute Leistung zeigten, jedoch sich nicht belohnten.

F1-Jugend FC Ismaning – TSV Grünwald 7:1 (1:0)
Mit Spielbeginn nahm der FC Ismaning das Heft in die Hand und war bemüht schnell in Führung zu gehen. Aber in der ersten Halbzeit zeigte sich wiederholt das Problem der letzten Spiele, die Chancenverwertung. Es sah zwar einiges sehr gefällig aus und es mangelte auch nicht am Einsatz und Willen, aber die letzte Konzentration beim Abschluss lies leider zu wünschen übrig. Selbst die Chance nach einem Siebenmeter in Führung zu gehen konnte nicht genutzt werden. Zudem musste man in der ersten Halbzeit schon das ein oder andere Mal bei gut vorgetragenen Kontern der Gäste aufpassen, aber die Abwehr incl. Torwart stand gut und sicher. So dauerte es bis zur letzten Spielminute der ersten Hälfte, als ein schön vorgetragener Angriff mit einem Distanzschuss seinen Weg in das gegnerische Tor fand. Sehr wichtig für das Selbstbewusstsein, wie sich in der zweiten Halbzeit dann zeigte. Direkt mit dem ersten Angriff nach Wiederanpfiff stellte man auf 2:0. Es rollte nun ein Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor und man belohnte sich selbst mit noch fünf weiteren Treffern. Der Gegentreffer zum Zwischenstand von 6:1 fiel da nicht weiter ins Gewicht. Froh über diesen am Ende doch deutlichen Sieg geht man nun die nächsten Aufgaben an.

F3-Jugend SC Bogenhausen 2 – FC Ismaning 3 3:1 (1:1)
Ein Spiel, das man eigentlich gewinnen kann, lieferte die Ismaninger F3 3 ab. Schnell gingen die Jungs in Führung, doch postwendend kassierten sie den Ausgleich. Mit 1:1 ging man in die Pause. Nach dem Wechsel fing sich die F3 wieder einmal völlig überflüssige Gegentreffer ein und so lag man mit 1:3 zurück. Wenn man aber nur die Hälfte der Chancen genutzt hätte, wären die Jungs als Sieger vom Platz gegangen.

  • No tweets