U16: Türkgücü München – FC Ismaning 2

Nach der Niederlage am letzten Wochenende hatten wir eigentlich eine Reaktion unserer Jungs erwartet. Obwohl das Spiel um 13:30 Uhr begann, war unsere Mannschaft noch zu verschlafen.

Leider spielten wir auf dem Kunstrasenplatz und man bemerkte den ungewohnten Untergrund.

In der 3. Minute kam Jan-Lucas Hering über die linke Seite durch und spielte den Ball in die Mitte, doch leider fand sich kein Abnehmer für Flanke.

In der 16. Minute kam der der pfeilschnelle Stürmer der Gegner über die rechte Seite in unserem Strafraum und konnte nur noch durch ein Faul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter schoss der Gegner in die rechte Torwartecke. Alex Roth war am Ball dran, konnte ihn aber nicht halten.

Nach 19 Minuten kam David Blagojevic aus 20 Metern zum Schuss, den der Torwart von Türkgücü aber halten konnte. In der 21. Minute versuchte sich Jan-Lucas Hering mit einem Freistoß vom linken Strafraumeck, aber leider wieder übers Tor. Alessio Thies prüfte in der 25. Minute mit einem Schuss aufs kurze Eck den gegnerischen Torwart. Nächster Versuch in der 27. Minute: ein Freistoß, geschossen von Kerim Barin, landete wieder übers Tor und in das Michaeli Bad. Türkgücü schaffte es immer wieder, unsere Unkonzentriertheit auszunutzen und kam mit ihren schnellen Stürmern durch. So auch in der 31. Minute. Doch da konnte Alex Roth den Winkel verkürzen und zur Ecke klären. 

Alle hofften nun auf die zweite Halbzeit. Doch leider ging zu Beginn alles weiter, wie die 1. Halbzeit aufgehört hatte. Ein steiler Pass in der 50. Minute auf den Stürmer von Türkgücü und wieder stand er alleine vor Alex Roth, der zum Glück das 1:1 Duell gewann. Jetzt wurden unsere Jungs wach und in der 52. Minute bekamen wir einen Freistoß aus 16 Metern. Kerim Barin ließ sich was einfallen, er lief an und schoss den Ball unter der hochspringenden Mauer durch, leider knapp vorbei. Louis Isichei bekam den Ball in der 54. Minute in den Strafraum gespielt, konnte den Ball aber nicht richtig kontrollieren. Nach einer Ecke in der 56. Minute konnten wir uns endlich für unsere Bemühungen belohnen. Die Ecke wird auf den langen Pfosten geschlagen und Andreas Kalousios köpfte den Ball ins Tor.

Durch eine Unachtsamkeit wurde wieder der Ball im Mittelfeld verloren und schnell wurde ein Stürmer von Türkgücü auf die Reise geschickt und schoss oben ins kurze Eck, doch Alex Roth konnte den Ball zur Ecke abwehren. Nach der anschließenden Ecke passierte es dann doch: Durch halbherziges Abwehrverhalten konnten wir den Ball nicht klären und die flache Flanke wurde durch den freistehenden Reman Alahmed ins Tor geschoben. Nun war die Moral gebrochen und in der 72. Minute machte Türkgücü wieder nach einem langen Ball alles klar. Preciecux Dinganga ging an Alex Roth vorbei und erhöhte auf 3:1. Türkgücü kam noch einmal vor unser Tor, doch den Schuss von der rechten Seite, wehrte Alex Roth über die Latte ab, sodass es beim 3:1 blieb.

Jetzt heißt es: Spiel abhaken und sich auf seine Stärken konzentrieren! Denn wir können eindeutig mehr, als wir in den letzten zwei Spielen gezeigt haben. Also, auf geht`s Jungs, konzentrieren und dann schlagen wir nächsten Sonntag Neuried!

  • No tweets