U19 2:1-Sieger gegen die Löwen

U19 2:1-Sieger gegen die Löwen

A1-Jugend Bayernliga FC Ismaning – TSV 1860 München 2:1 (1:0)
U19 schlägt den Bundesligaabsteiger TSV 1860 München

Von der Nummer 1 Philipp Iger bis zur Nummer 20 waren alle Ismaninger motiviert im Bayernligaheimspiel gegen den TSV 1860 München. Harry Lutz und Roland Riemensperger zauberten ein Team auf den Platz, das von Anfang an den Löwen zeigten, dass der Pokalsieg keineswegs eine Eintragsfliege war. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein temporeiches Spiel, in dem der FC Ismaning das Spiel machte und nicht der Favorit TSV 1860 München. Mit dem unermüdlichen Pressing wurden die Gäste schnell unter Druck gesetzt und schnell der Ball erobert. Die Löwen kamen nicht mit der Spielweise des FC Ismaning zurecht, zumal der FCI mit einem gekonnten Umschaltspiel immer wieder gefährlich vor dem Löwentor auftauchte. In der 20. Minute war es dann soweit, Mehr als verdient erzielte Ensar Skrijelj unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer das 1:0. Bis zu diesem Zeitpunkt tauchten die Löwen nicht gefährlich vor dem Ismaninger Tor auf und dazu hatte der FC Ismaning mit einem Pfostenschuss noch Pech. Auf der Führung ruhte man sich nicht aus und machte die Wege weiterhin zu, in dem jeder Ismaninger Spieler für den Mitspieler kämpfte und die Löwen zur Verzweiflung brachte. Hatte man mal einen Ismaninger Spieler ausgespielt stand schon der nächste da und störte erfolgreich. Der FC Ismaning ging verdient mit 1:0 in die Pause in einer temporeichen Halbzeit und einem enormen Laufpensum der Ismaninger Spieler. In der Halbzeitpause gab es scheinbar eine gehörige Standpauke, denn bedeutend besser kamen die Löwen nach dem Seitenwechsel ins Spiel und drängten die Ismaninger in ihre Spielhälfte. Den Auftakt nach dem Wechsel vermissten die Ismaninger den Löwen jedoch gehörig. An der gegnerischen Eckfahne ließ Maximilian Ertl zwei gegnerische Spieler stehen und seine Hereingabe über den gegnerischen Torhüter köpfte Kayra Arikan zur 2:0 Führung ins Tor. Wütend antworteten die Löwen auf den Treffer, doch der FC Ismaning spulte sein Spiel herunter und störten die Gäste beim Spielaufbau. Mit zunehmender Spielzeit war zu spüren, dass das kraftauftreibende Spiel viel Energie kostete, so dass der FC Ismaning immer mehr unter Druck kam. In der 65. Minute war es dann soweit, der TSV 1860 München verkürzte auf 2:1 und wollte den Ausgleich. Ein überragender Torhüter Philipp Iger war in der Folgezeit nicht überwindbar und brachte die Gäste zur Verzweiflung. Dazu hatte der FC Ismaning bei zwei Lattenschützen das Glück des Tüchtigen, denn es blieb nach 94 Minuten beim 2:1 Sieg des FC Ismaning, als der ausgezeichnete Schiedsrichter Vinzent Pfister das Spiel abpfiff. Letztendlich ein verdienter Sieg der U19 des FC Ismaning, denn die erste Halbzeit gehörte klar dem FCI und in der 2. Halbzeit sah man deutlich, dass die Ismaninger in einem sehr guten U19 Bayernliga Spiel den Sieg wollten und bis zum Ende um die Führung kämpften und dafür sorgten, dass manch Ismaninger Zuschauer auch in Zukunft die begeistert aufspielende U19 sich anschauen wird. Bereits am Samstag, den 24. März um 16.00 Uhr steht der nächste Paukenschlag im Ismaninger Sportpark an, denn im Pokal geht es gegen den Bundesligisten FC Augsburg.

B1-Jugend Bezirksoberliga FC Ismaning – SV Heimstetten 1:2 (1:1)
Bittere Niederlage gegen Heimstetten

Bereits nach 5 Minuten hätte es 2:0 stehen müssen für den FC Ismaning, doch die klaren Torchancen wurden nicht genutzt. Unkonzentriert spielte die B-Jugend des FC Ismaning weiterhin und statt in das gegnerische Tor knallte man den Ball ins eigene Netz zum 0:1 in der 24. Minute. Endlich traf man in der 31. Minute ins gegnerische Tor, so dass man mit 1:1 in die Pause ging. Die lasche Einstellung änderte sich in der 2. Halbzeit nicht, so dass man in der 50. Minute erneut in Rückstand geriet. Kein Aufbäumen gegen die Niederlage war zu sehen, so dass man sich die 4. Heimniederlage einfing und nun 6 Punkte hinter einem Aufstiegsrelegationsplatz steht. Bleibt zu hoffen, dass man den Schalter endlich mal umlegt, damit die Verantwortlichen der U17 auch mal zufrieden sind und kein angefressenes Wochenende erleben aufgrund der Leistung, die die Mannschaft auf dem Platz zeigt.

B2-Jugend Kreisliga FC Ismaning 2 – Kirchheimer SC 2:0 (1:0)
Glanzloser 2:0 Sieg

Der FC Ismaning ging früh in der 9. Minute mit 1:0 in Führung. Zwar hatte der FC Ismaning mehr vom Spiel, doch überzeugen konnte man nicht. Da hatte man schon das Gefühl, dass einige mit angezogener Handbremse spielten und es bei der knappen Führung blieb. In der 2. Halbzeit konnte man ebenfalls nicht an die Vorbereitungsspiele anknüpfen. So blieb es lange spannend, da immer was passieren kann bei dem knappen Spielstand, doch in der 67. Minute gelang das 2:0 der U16 des FC Ismaning, was die Entscheidung war.

C1-Jugend Bezirksoberliga DJK Ingolstadt – FC Ismaning 4:3 (2:0)
Zu spät aufgewacht

Im Bezirksoberligaspiel in Ingolstadt hat die C-Jugend des FC Ismaning wieder einmal „geschlafen“. In der ersten Halbzeit spielte man zu wenig nach vorne und die Quittung war ein 2:0 Rückstand zur Halbzeit. Nach dem 3:0 Rückstand kurz nach Wiederbeginn konnte man zwar auf 3:1 verkürzen doch mit dem 4:1 in der 42. Minute lag man wieder mit 3 Toren im Rückstand. Erst nach dem klaren Rückstand wachte man auf und man versuchte wie zuletzt in Freising einen 3-Tore Rückstand aufzuholen. Dieses Vorhaben klappte diesmal nicht, denn man konnte nur noch auf 4:3 verkürzen. Bleibt zu hoffen, dass man im nächsten Spiel gleich von Anfang an konzentriert zu Werke geht und nicht erst nach einem 3-Tore Rückstand.

No results found.